Seite 10 von 11
#136 RE: Die Sonne von Herrmann 07.01.2013 00:20

avatar

Hallo Mia,
ich habe schon immer die Lego-Steine bevorzugt - und schön, daß Du Dir Deinen Humor nicht versauen läßt

Es ist halt so, daß SOHO nun wirklich nicht taugt, um sich irgendwelche "SonnenUFOs" zu konstruieren, weil solche Aufnahmen, wenn es sie denn gibt, mit Sicherheit nicht ins Netz gestellt werden. Isso. Interessant sind die Aufnahmen von SOHO für die, die wissen wollen, was unsere Sonne gerade so treibt und dann ggf. rechtzeitig in Deckung zu gehen. Alles andere ist nach meinen Dafürhalten reine Spekulation und Effekthascherei. Und dabei gibt so viel mehr interessante Dinge, die hier auf der Erde von unkonventionellen Quellen aufgedeckt werden, die aber komischerweise kaum einen wirklich zu interessieren scheinen. Hmmm...

LG

GWH

#137 RE: Die Sonne von Amicelli 07.01.2013 08:46

avatar

....oder nur ganz kurz online sind und dann nachbearbeitet werden.
Offtopic:
Mir stinkt im Moment diese großangelegte Werbekampagne für Organspenden im Vorabendfernsehen. Sogar beim Bergdoktor brauchte jetzt ein Kind ein neues Herz und gestern kam Werbung für ne Sendung heute - mit Filmausschnitt - wo Kinder auf neue Leber warten "dann muss ich halt sterben" denn es is grad in Deutschland so schlimm. Passt mal auf was da alles kommt grad nach dem neuen Skandal jetzt. München, Regensburg und jetzt auch Leipzig und sie wissen noch nicht mal wann ein Mensch wirklich tot ist!
Dazu fällt mir nur eins ein: http://www.bewusstseins-erweiterungen.de...d=35:newsletter
"denn sie wissen nicht was sie tun"

Die Sonne verhält sich recht ruhig im Moment für ihre Masern. Keine außergewöhnlichen Flairs, keine Magnetstürme Richtung Erde. Giordano Bruno eckte damals bei der Kirche gewaltig an als er die Sonnenflecken entdeckte denn die Sonne war ja gottgegeben und damit makellos. Aber damals hatte die Erde ja auch noch Scheibenform...

LG Mia

#138 RE: Die Sonne von Herrmann 07.01.2013 19:21

avatar

Hallo Mia,
das mit der Organspende ist natürlich ein Riesengeschäft und da will man sich halt nicht in die Suppe spucken lassen. Hier scheint auf medialem Wege offensichtlich ein Druckpotential vorbereitet zu werden, für den Fall, daß man demnächst (oder ist das Gesetz schon in Kraft) einer Organspende nicht mehr explizit zustimmen, sondern, im Gegenteil explizit dies verweigern muß. Wer dann verweigert, wird dann gesellschaftlich per se als "Unmensch" (wahrscheinlich auch noch mit Kontakten zur NSU) gebranntmarkt. A****löcher!

Das mit den Sonnenflecken ist darum interessant, daß die Vielzahl auf größere Ungregelmäßigkeiten im Magnetfeld in der Tiefe der Sonne schließen lassen. Man kann ja nur die Felder an der Oberfläche und dazu auch noch nur die "liegenden" messen, während stehenden (Nord- und Südpol liegen aus unserem Sichtwinkel übereinander und erscheinen darum magnetisch neutral) Felder oder die Vorgänge unter der Sonnenoberfläche für uns unsichtbar sind. Ohne jetzt die großen Erwartungen zu haben, finde ich es dennoch witzig, daß die Sonne ihre Aktivität so ziemlich genau zu Beginn des Jahres 2012 dramatisch heruntergefahren hat um dann, wenige Tage nach Ende 2012 wieder voll aufzudrehen. Ich finde, daß das schon sehr deutlich ist und ich mag diesen *kosmischen Humor*

LG

GWH

#139 RE: Die Sonne von TschernoBill 08.01.2013 11:04

avatar

Zitat

das mit der Organspende ist natürlich ein Riesengeschäft und da will man sich halt nicht in die Suppe spucken lassen. Hier scheint auf medialem Wege offensichtlich ein Druckpotential vorbereitet zu werden, für den Fall, daß man demnächst (oder ist das Gesetz schon in Kraft) einer Organspende nicht mehr explizit zustimmen, sondern, im Gegenteil explizit dies verweigern muß. Wer dann verweigert, wird dann gesellschaftlich per se als "Unmensch" (wahrscheinlich auch noch mit Kontakten zur NSU) gebranntmarkt. A****löcher!




Moin Herrmann,

kurz ein bisschen OT (nicht Organisation Todt, sondern das andere OT. ):
Das explizite Verweigern ist seit nicht allzu langer Zeit auch ein Wirtschaftsfaktor, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen: Du bekommst von deinen Telefonanbieter, Stromdealer, Gasversorger etc ein Angebot - oder oft genug auch nicht - dass dir als günstigerer Tarif verkauft wird. Die Umstellung erfolgt dann zu einem Stichtag natürlich "kundenfreundlich" von alleine. Willst den alten Tarif behalten, weil er für dich günstiger ist, musst du das mitteilen, anstonsten ziehen dich die Nepper, Schlepper, Bauernfänger gandenlos über den Tisch! Übrigens gehen Mitteilungen, die alten Vertragsbedingungen beibehalten zu wollen, überdurchschnittlich oft verloren oder zu spät ein. Möge die Sonne die Synapsen der Betrüger zu Staub rösten! *OT Ende*

#140 RE: Die Sonne von Herrmann 14.05.2013 20:13

avatar

Hmmm... Was sehen denn meine entzündeten Äuglein da...

[attachment=0]20130514.jpg[/attachment]

X20+...

GOES zeigt allerdings nichts in der Richtung an, außer ein paar kleine X-Flares. Mal schauen, ob sich der Betreiber nur vertippt hat, oder ob da noch was kommt. Falls ja, dann habe ich auf jeden Fall schon wieder eine Wette gewonnen *lach*

LG

GWH

#141 RE: Die Sonne von Amicelli 15.05.2013 08:05

avatar

1748 regt sich schon wieder ab. Der hat sich auf X3.2 hochgeblubbert und nimmt jetzt wieder an Spuckweite ab.
http://www.tesis.lebedev.ru/en/sun_flare...m=5&d=15&y=2013

KV: Sonnenaktivität: Maximum 2013?
Andreas von Rétyi

....schöner, ausführlicher Artikel

#142 RE: Die Sonne von Herrmann 15.05.2013 23:51

avatar

Hallo Mia,
der Kopp-Artikel ist wirklich lesenswert. In der Tat ist es so, daß die Wissenschaft, bedingt durch den recht kurzen Beobachtungszeitraum eigentlich so gut wie gar keine längerfristigen Prognosen über das Verhalten der Sonne machen kann, weil es einfach noch an elementaren Grundlagen mangelt. Man kann die Magnetfelder, die man dank Magnetometern gerade an der Oberfläche erkennen kann, interpretieren und man kennt auch schon einige wenige der Zyklen, denen unser Zentralgestirn unterworfen ist, aber das ist es auch schon. Wie so ein Stern "funktioniert", darüber kann man nach den dürftigen Fakten heute nur spekulieren.

Allerdings kann man, wenn man die bestehenden Daten über die Jahre hinweg, uns zwar mindestens über einen geamten Zyklus hin, genau beobachtet hat, bestimmte Verhaltensmuster erkennen, woraus sich wiederum Schlußfolgerungen ziehen lassen. Nach meinem Dafürhalten und meinen Erfahrungen schaut die Oberfläche der Sonne auch jetzt, nachdem es einige (kleine) X-Flares gegeben hat, immer noch zu "aufgeräumt" aus, als daß es mal so ein richtiges Feuerwerk geben könnte. Ich habe die Magnetogramme noch vor Augen und im Vergleich zu 2003 ist das jetzt noch weniger, als Nichts.

Fakt ist aber, daß die Sonnenaktivität, die nach den unqualifizierten und kruden Behauptungen der Klimasektenanhänger, ein konstanter Faktor sei, der auf das Weltklima keinen Einfluß hätte, von Grund auf falsch ist. Das zeigen die letzten Jahre mit der sehr geringen Sonnenaktivität nämlich sehr deutlich, denn, obwohl der CO2 Gehalt weiter steigt, kühlt sich die Erde in den letzten Jahren immer weiter ab und es vielleicht steht uns sogar eine "kleine Eiszeit" ins Haus. Inzwischen liebe ich es, mit diesen Klimafuzzies zu diskutieren, die in ihrer Argumentation immer zwanghafter und wirrer werden... Sektenheinis halt, die außer den Dogmen "ihrer Religion" nichts anders tolerieren.

fiat dementia!

GWH

#143 RE: Die Sonne von Amicelli 16.05.2013 12:32

avatar

Hallo Herrmann,

und ich hab am Buchmarkt dieses WE noch überlegt ob ich jetzt den Al Gore seine 2 Bücher mit nehme: ab und zu brauch ich schließlich auch was zu lachen. Aber bei meiner Allergie gegen gequirlten Blödsinn hab ich Gore´s Co2 Abzockidee der breiten Massen dann doch in der Bananenkiste gelassen und mir lieber den Klimaschwindel vom Blüchel eingepackt.
Tja, was sollste da sagen? Die glauben halt nur das was sie glauben wollen auch wenn manche Zusammenhänge einwandfrei als hirnrissiger Blödsinn idendifizierbar sind. Aber vielleicht sind das ja die Nebenwirkungen von Flouridiertem Trinkwasser in Verbindung mit Alu und Barium aus der Luft. Bin kein Chemiker aber da is dann auch noch O2 dabei - in der Luft und in der Limo (damit das böse Co2 verringert wird und man es teuer verkaufen kann, der nächste Lacher in meinen Augen) - hm- wenn Sauerstoff dabei is gibts immer Reaktionen.....oder in dem Fall dann keine mehr *g*
Btw: ich hör schon die nächsten Aufschreie der Klima-lobby, denn jetzt ist das Arktiseis gerissen: 10 km breit und 1300 km lang klafft ein Riss von der Ellesmere-Insel in Kanada bis an die Westküste Grönlands. Guckste hier Da könnt noch mal ein Eisbär runterpurzeln und in den Fluten ers-trinken...

Schon krass, dass es im Weltall so kalt ist und bei uns wärmt die Sonne den Planeten auf wie ein Treibhaus. Dass Newton (Abkühlungsformel) sich noch nicht im Grab umgedreht hat liegt wahrscheinlich daran, dass er sich vor Lachen schüttelt.

LG Mia

#144 RE: Die Sonne von Herrmann 16.05.2013 19:10

avatar

Hallo Mia,
diese Klimasekte ist mit ihren kruden Thesen schon so ein Thema für sich... Es macht aber immer wieder Spaß, diese Spinner dahingehend zu überraschen, wenn man sich auf einmal als "echter" Mann vom Fach outet und denen dann knallharte und, vor allem, offizielle Fakten einschließlich Angeben der offiziellen Quellen, um die Ohren haut. daß es nur so klatscht. Das ist genau der gleiche Murks, wie seinerzeit die Geschichte mit der angeblich verschwindenden Ozonschicht. Das ist jetzt auch schon wieder über 10 Jahre her und eigentlich dürfte darum auf der Erde, abgesehen von einigen Mikroben, kein Leben mehr existieren. Das war aber auch ein Riesengeschäft...

Die Sache mit dem Sauerstoff (o2) in den Getränken ist auch nur ein Marketing-Gag, genau so, wie diese ganzen probiotischen Organismen in den verschiedenen Joghurts & Co. die ja angeblich sooo gesund sein sollen. Tatsächlich setzt man überwiegend Darmbakterien (Echerichia Coli) zu, die aber im sauren Magenmilieu direkt zugrunde gehen. Man muß sich halt war einfallen lassen, um die Leute zum Kaufen zu bewegen... Alles nur Schall und Rauch...

Ach ja... In den Polarregionen ist es ja auch das ganze Jahr über natürlich immer gleich kalt. Und während die ganze Hemisphäre sich im Sommer aufwärmt und um Winter wieder abkühlt, gilt dies natürlich nicht in den Polarregionen und... Es macht da klimatechnisch auch nicht den geringsten Unterschied, ob die Sonne 3 Monate am Stück am Himmel steht oder 3 Monate am Stück gar nicht aufgeht. Kalt ist kalt ist kalt. *lol*

Tja... "Fiat dementia" halt...

LG

GWH

#145 RE: Die Sonne von Amicelli 16.05.2013 20:33

avatar

hihihi: 'Bei deinen Joghurt-Coli-Bakterien fällt mir dann dieser Arzt ein dessen Gehirnrinde von denen infiziert war und zerfressen wurde. Er hat auf wundersame Weise überlebt und konnte auch ein Buch drüber schreiben. Schau mal nach Eben Alexanders "Blick in die Ewigkeit"
Das Buch an sich is nicht übel allein der medizinische Hintergrund verursacht mir Kopfschmerzen: wenn seine Gehirnrinde von Bakterien weggefressen war wie konnt er dann nach 7 Tagen Wachkoma wieder aufwachen und nach einer gewissen Erholungspause auch noch ein Buch schreiben und noch dazu wieder arbeiten? Aber die medizinische Fachfrage über die Sch***bakterien stell mal einem Doc.......
Na lieber Gott - seis drum - ich weich vom Thema ab......
Bin am überlegen ob ich morgen mal los eier und mir auf dem Landweg Elsässers Compact-Mag samt Spezial zuleg über den NSU Prozess. Die Lachnummer regt mich jetzt wirklich mehr auf als irgendwelche X-Flares. Solche Sachen sind hier auf dem Land ziemlich unüblich und am nächsten Bahnhof hatten sies auch nicht. Oder doch lieber online?....Nacht drüber schlafen......

LG Mia

#146 RE: Die Sonne von TschernoBill 17.05.2013 07:58

avatar

Moin Herrmann,


damals liefen auch die Patente für das FCKW ab, sprich, jeder, der konnte und wollte, konnte das Zeug billig herstellen und der Erfinder konnte keinen Reibach mehr machen. Also musste da die Ozonlüge her. Ist übrigens bei den Kältemitteln für Klimaanlagen Stichwort R134a genau das Gleiche. Und da grad jemand hochgiftiges aus der Fluorchemie anzubieten und patentiert hat...

#147 RE: Die Sonne von Amicelli 17.05.2013 08:25

avatar

Jetzt hört euch das an:

Wissenschaft ist sich einig: Mensch ist schuld am Klimawandel

Kann mir dann mal bitte jemand erklären wie der Mensch die kleine Eiszeit verursacht hat? Nach der mittelalterlichen Warmzeit sorgten dann wohl die holzbefeuerten Kochstellen und Schmieden eher für eine Abkühlung. Seltsam seltsam.....

#148 RE: Die Sonne von TschernoBill 17.05.2013 10:05

avatar

Wissenschaft? Was für ne Wissenschaft? POPULÄRWISENSCHAFT?

#149 RE: Die Sonne von Amicelli 17.05.2013 14:45

avatar

Zitat von TschernoBill
Wissenschaft? Was für ne Wissenschaft? POPULÄRWISENSCHAFT?



Got brain? Use it. It´s 4 free - aber nur wenns vorhanden ist

#150 RE: Die Sonne von Herrmann 09.08.2013 20:50

avatar

Einen aus der "Populärwissenschaftsecke" habe ich auch mal wieder gefunden:
Die Sonne steht kurz vor der Umpolung


Da sieht man mal wieder, auf welch hohem Bildungsniveau sich unsere ach so intellektuellen Schreiberlinge befinden: Plappern, äh, kritzeln alles unreflektiert nach und das auch noch falsch! Einfach nur noch grottig

Da wird in der Illustration die Sonne mit einem Magnetsymbol dargestellt, was den Eindruck vermittelt, die Sonne hätte ein Magnetfeld, ähnlich dem der Erde. Das ist natürlich völliger Quatsch, denn ein einziger Blick auf ein Magnetogramm der Sonne (Beispiel SOHO) offenbart selbst dem unbedarftesten Leser, daß die Sonne eben nicht nur ein Magnetfeld besitzt, sondern x verschiedene Bipolfelder.

Und dann die Aussage, daß sich der Nordpol bereits umgekehrt hätte... Hat die Sonne jetzt 2 Südpole, oder wie?! Das wäre eine echte wissenschaftliche Sensation, die die gesamte Wissenschaft über den Haufen werden würde, wenn ein Magnetfeld mit 2 identischen Polen entdeckt würde. Richtig ist, daß sich die Ausrichtung der jeweiligen Bipolfelder pro Zyklus umkehrt und dann würde die Aussage auch wieder stimmen, denn es scheint tatsächlich so zu sein, daß sich die Nordhemisphäre der Sonne bereits neu ausgerichtet hat und die Südliche jetzt nachzieht.

Himmel, was für ein Dillettantismus! Sechs! Setzen! Zurück in die erste Klasse! ... und dann noch einmal ganz von vorne anfangen! Vielleicht klappt es dann ja, daß es zumindest mit der richtigen Wiedergabe klappt... Ansonsten:

Es ist einfach nicht mehr auszuhalten, wie wir von allen Seiten nur noch für dämlich verkauft werden! Was ist denn das für eine Geisteskrankheit, die da im Moment grassiert? Hoffentlich nichts virulentes!

Ich verstehe schon: Kohlendioxyd ist etwas anderes als Kohlenstoffdioxyd, weil Kohlendioxyd "böse" und Kohlenstoffdioxyd "gut" ist. Faschismus ist etwas anderes als Lobbyismus, weil Faschismus "böse" und Lobbyismus "gut" ist. Wer was anderes glaubt, ist ein Verschwörungstheoretiker und dumm und wer hinterfagt, ist ebenfalls dumm und dazu noch ein Terrorist.

Ich glaube, ich ziehe mir jetzt erst mal einen halben Liter Kaltgetränk, bestehend aus 95% Wasserstoffmonoxyd, ca. 5% Ethanol, sowie einer Reihe von Spuren verschiedener geschmacksbildender chemischer Verbindungen rein...

Prost!

GWH

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen