#1 Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von Wolf73 09.12.2012 20:29

avatar

Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und was im Hinblick auf CHEMTRAILS und HAARP passiert
von Anne V Kopp, Freitag, 7. Dezember 2012 um 13:55 ·

„Die folgenden Informationen hat mir ein Informant übermittelt. Sie stammen von John Kettler, einem sensitiven, interdimensionalen Telepath, der direkten Kontakt zu Außerirdischen sowie zu so genannten EDs (Extradimensionalen) hat.



Da die Weltsituation im Moment an einem Punkt ist, wo die herrschenden Mächte Dinge tun, die zur Zerstörung des Lebens auf der Erde führen können, haben die Außerirdischen - sprich: unsere Raumgeschwister - beschlossen, das kosmische Gesetz der Nichteinmischung aufzuheben und einzugreifen. Es handelt sich um diejenigen Außerirdischen, die in den 1950er-Jahren versucht haben, zur US-Regierung Kontakt aufzunehmen, jedoch eine Absage erfuhren, weil ihr Friedensangebot eine Störung der Wirtschaft bedeutet hätte. Stattdessen ließ sich die amerikanische Regierung damals mit den negativen Außerirdischen ein, schloss einen Vertrag mit ihnen und ließ zu, dass Menschen "entführt" werden durften. Im Gegenzug erhielten sie Technologien. Bis 1950 haben sich alle daran gehalten, sich nicht einzumischen. Doch als die ersten Atombomben auf Erden gezündet worden waren, stellten die Extraterrestrischen fest, dass jede dieser Bomben das Raumzeit-Gefüge verändert. Auch Neutronenbomben und die HAARP-Technologie tragen dazu bei. John Kettler wurde von den Außerirdischen auserkoren, um das publik zu machen, was sie tun. Er dient dabei als Übersetzer. Er sagt, die Außerirdischen wollen uns helfen. Sie sind in der Lage, Waffen auf der Erde unschädlich zu machen und sie von der Erde zu entfernen. Deshalb wurde in den letzten Jahren immer wieder beobachtet, wie auf seltsame Weise Atomwaffen unschädlich gemacht wurden oder ganz verschwanden - etwas, das vor allem Thema in UFO-Sichtungsberichten war. Der Ursprung der Waffen, die die Regierungen auf der Erde benutzen, ist jedoch außerirdisch und mit unserem Bewusstsein verknüpft, so dass es wichtig ist, dass wir mehr über all das wissen.



Bei ihnen heißt die Erde "Planet der Götter", weil wir zu unserem Geist und unserem Intellekt noch Emotionen besitzen, was eine göttliche Mischung ist und uns befähigt, Schöpfer zu sein. Die Erde sehen sie als ein Juwel an, als einen Garten Eden. Durch die Einmischung von reptiloiden Rassen in der Vorzeit wurden wir jedoch dieses Wissens beraubt, was dazu führte, dass die US-Regierung in den 1950er-Jahren statt ihnen (den guten Außerirdischen) den "Grauen" den Vorzug gaben. Die militärische wie auch wissenschaftliche Technologie ist daher mit einem bestimmten Selbstverständnis und mit dem Bewusstsein des heutigen Menschen verbunden, auch energetisch.



Die "Grauen" sind übrigens nicht die Außerirdischen, die damals auf die Erde kamen. Sie dienen nur als Bio-Roboter, die die Arbeit machen. Im Hintergrund stehen reptiloide Rassen, die seitdem mehrere geheime Basen auf der Erde errichtet haben, um die Erde zu übernehmen. Aus anderer Quelle habe ich erfahren, dass diese Basen inzwischen zerstört werden. Erst im März wurde von den Andromedanern eine unterseeische Basis der Reptiloiden im Pazifik ausgehoben. Manche Erdbeben bzw. Seebeben waren eigentlich Sprengungen. Auch wurden mehrere Reptilien-Raumschiffe, die durch die Sonne in unserem Raum kamen, gesprengt. Die Reptiloiden wurden nun gezwungen, die Erde zu verlassen, ebenso die Hybriden.



Die Außerirdischen, von denen Kettler berichtet, haben außerdem begonnen, die unterirdischen Basen der Amerikaner und der Chinesen auseinanderzunehmen, zu räumen und zu zerstören. Dies begann am 22.123. August 2011 (die "Lichtsprache" berichtete in Nr. 80 davon). Sie haben sich auch der Chemtrail-Problematik angenommen, indem sie die Sprühflugzeuge verfolgen und zum Teil einfach wegbeamen. Das ist der Grund, warum wir in letzter Zeit nicht mehr ganz so viele Chemtrails sehen. Daraufhin haben die Chemtrails-Verursacher die Chemikalien auf andere, vornehmlich Passagiermaschinen umgelegt, weil sie glauben, dass diese nicht weggebeamt oder abgeschossen werden.



Leider werden die Außerirdischen durch die Thematik des drohenden dritten Weltkrieges davon abgehalten, sich intensiver um die Chemtrail-Problematik zu kümmern, denn dies habe Vorrang, so Kettler. Die Reptilien-Agenda hat (zusammen mit den Bushs, den Rothschilds und den Rockefellers) geplant, dass Israel (durch Netanjahu) und Iran (Ahmadinejad) in diesem Jahr (2012) den dritten Weltkrieg anzetteln. Seit Ende 2011 hat diese Agenda bereits mindestens fünf Versuche gemacht, den Krieg anzuzetteln, und jedesmal konnten die Außerirdischen dies verhindern. Seit die internationalen Handelsplattformen der FED-Gruppe geschlossen wurden, fließen die großen Gelder der Illuminaten nicht mehr. Das Geld geht ihnen aus, weshalb sie ihre Spezialtruppen nicht mehr finanzieren können. Daher brauchen sie den 3. Weltkrieg, um wieder an Geld zu kommen und den Dollar zu stärken. Inzwischen haben die Außerirdischen ihnen den Krieg angesagt. Sie greifen nun ein, und zwar, indem sie Waffen auflösen, stilllegen und/oder von der Erde entfernen. Dazu gehört auch die Zerstörung der Untergrundbasen.



Gleichzeitig fangen sie jetzt Atom-U-Boote ab, deren Ziel die Auslösung des 3. Weltkrieges ist. So haben sie Anfang März ein U-Boot, das mit atomaren Waffen bestückt war, und das von Bremerhaven (Deutschland) aus nach Israel gehen sollte, kurz nach dem Auslaufen weggebeamt. Sie lassen es nicht zu, dass Deutschland sich an der Auslösung eines Atomkrieges beteiligt, denn das U-Boot sollte nach Israel gehen, womit klar ist, dass Deutschland Israel mit Waffen unterstützt.



Sogar die "Bild"-Zeitung berichtete davon. Die deutsche Regierung hatte Israel ein weiteres deutsches V-Boot der „Dolphin" -Klasse zugesagt. In einem Brief bedankte sich Israels Premierminister Benjamin Netanjahu persönlich bei Angela Merkel dafür. Aus dem Brief geht hervor, dass die V-Boote aus deutscher Produktion, die Israel bereits besitzt, an einem möglichen Angriff auf iranische Atomanlagen beteiligt werden. In dem Brief schrieb Netanjahu: "Ich möchte Dir persönlich im Namen der israelischen Regierung dafür danken, dass Du der Lieferung eines weiteren V-Bootes zugestimmt hast." (Quelle: Inter-Info Mal 2012)



Dieses U-Boot wurde weggebeamt und kam somit nie in Israel an. Etwa eine Woche vorher haben die Außerirdischen in China 1000 atomare Waffen aus einem unterirdischen Lager herausgeholt und vernichtet. Das sind etwa 20 Prozent von deren Bewaffnung. Nichts davon dringt an die Öffentlichkeit, da die Chinesen Weltmeister im Verschweigen sind.



Auch China hat Kontakt zu Außerirdischen, aber ebenso zu Reptilien. Die neue Generation der Reptilien hat China mit gigantischen Technologien versorgt. Und auch gegen die gehen die Außerirdischen, die mit Kettler in Verbindung stehen, vor. Dabei sind sie in der Lage, innerhalb von Sekunden Waffensysteme verschwinden zu lassen, so wie es in Bremerhaven geschehen ist. Pakistan hat im Auftrag des Iran (und von ihm finanziert) für Venezuela Atomraketen gebaut, die die guten Außerirdischen in Venezuela im Februar dieses Jahres entdeckt haben. Diese wurden ebenfalls in die 4. oder 5. Dimension gebeamt.



Auch die Amerikaner verlieren gerade ihre Waffen. Am Thanksgiving-Day 2011 verschwand ein Bomber, der unterirdisch in Ramstein, Deutschland, gelagert war, innerhalb von 10 Minuten. Ein weiterer Bomber derselben Bauart verschwand ein paar Wochen später von der Edward-Airforce-Base, komplett mit Bewaffnung. Eine Woche später verschwand von derselben Basis ein StealthBomber, ebenfalls inklusive Bewaffnung. Nachdem dieser Richtung Afghanistan gestartet war, verschwand er in mehreren Metern Höhe unter einem grellen grünen Lichtblitz, ohne dass Trümmer gefunden wurden. "Wir lassen es nicht mehr zu, dass Euer Militär diese Technologie dazu verwendet, um der Erde und der Menschheit zu schaden", sagten sie am nächsten Tag zu John Kettler und fügten an, dass sie jede Waffe und jede Rakete aufhalten werden.



Der Zweck der Chemtrails



Zu den Chemtrails und HAARP äußerte sich Kettler ebenfalls etwas genauer. Durch die erhöhte Sonnenaktivität, die als kosmische Strahlung auf die Erde gelangt, kommen wir in die Lage, dass die ungenutzten Anteile unserer DNS aktiviert werden. Dadurch lassen sich auch die Blockaden aufbrechen, die uns die Reptilien-Rasse genetisch eingepflanzt hat. Da die Reptilien sich nicht von Licht ernähren können, wendeten sie die ganze Zeit eine Methode an, mit der sie das Licht in etwas umwandeln können, das sie vertragen. Sie legten einen Schleier aus Chemikalien um die Erde, um genau die Sonnenfrequenzen fernzuhalten, die unsere DNS aufschließen. Dies ist der eigentliche Grund der Chemtrails, die gesprüht werden: um diesen Schleier beständig aufrechtzuerhalten. Die Chemikalien, bestehend aus Aluminium, Barium und anderen Substanzen, ruinieren die Zirbeldrüse. Zusammen mit den Mikrowellenstrahlungen (v.a. durch Handys), dem Fluor im Trinkwasser u.a. werden außerdem die Empfänger der DNS zerstört. Inzwischen ist die NATO das ausführende Organ der Chemtrails, die dazu dienen, den Vertrag einzulösen, den die globale Elite mit den Reptiloiden (mit ihren Biorobotern, den "Grauen") abgeschlossen haben. Dazu gehört, ihnen die Erde zu übergeben und sie darauf vorzubereiten, dass die Reptiloiden künftig ganz auf ihr leben können.



Eine zu hohe Sauerstoffkonzentration ist für diese Rasse toxisch, weshalb sie alles daransetzen, diesem Planeten die gute Luft, die wir in unserer Umwelt so schätzen, zu entziehen. Wir können davon ausgehen, dass auch das Fortführen der eigentlich sterbenden und unnütz gewordenen Autoindustrie von ihnen forciert wurde, um die Luft weiterhin zu verpesten. Auch die Chemie-Industrie ist für sie von Interesse, denn sie sind an der Umweltverschmutzung interessiert! Ebenso an Pflanzen, die nicht mehr so viel Sauerstoff produzieren, weshalb auch die Gentechnologie von ihnen stammt. Der Gentech-Riese .Monsanto" ist ja auch ein Rockefeller-Unternehmen.

Die Agenda der NWO geht also in die Richtung, den Planeten als künftige Heimat der Reptiloiden vorzubereiten. Die Menschen, die dies überleben, stellen dann den Lohn der globalen Elite dar, denn ihnen wurde zugesprochen, dass sie die Macht über die verbliebenden Menschen bekommen würde.

Die Chemtrails spielen daher eine immens große Rolle für die globale Elite, da durch sie die vitalisierende Kraft der Sonne nur noch reduziert bei den Pflanzen ankommt und sich so die Umweltbedingungen verändern.



HAARP ist multidimensional



Der Gebrauch von HAARP spielt dabei ebenfalls eine entscheidende Rolle, denn durch die Metallpartikel, die in den Chemtrails enthalten sind (siehe auch die Bildnachweise auf Seite 52) kann man die Chemiewolken von Ort zu Ort "schieben" - je nachdem, wo sie gebraucht werden. Die Atmosphäre lässt sich damit leitfähig für HAARP machen, wie es auch schon mal Werner Altnickel auf "Alpenparlament.TV" sagte. Auch der US-Meteorologe Scott Stevens (KPVI News Channel 6, Weatherwars.info) bestätigte, dass Chemtrails in Verbindung mit HAARP die Kontrolle des Wetters komplett machen.



HAARP ist eine Antennenanlage, die Signale in die Ionosphäre schickt - offiziell, um das Wetter (auch das Weltraumwetter und Polarlichter) zu erforschen. Inoffiziell wissen viele bereits, dass HAARP zu weitaus mehr dient, und meistens wird gesagt, um Erdbeben oder eine Erderwärmung zu erzeugen. Doch HAARP ist keine 3D-Erfindung des Militärs, sondern es arbeitet auf mehreren dimensionalen Ebenen, wurde also als etwas weitaus Größeres geschaffen als wir bisher glaubten. Denn auch bei HAARP handelt es sich um außerirdische Technologie! HAARP arbeitet nicht isoliert als EISCAT (in Norwegen) oder als AURORA-Antennenanlage (in Alaska) oder als eine der 20 Anlagen, die es in Russland gibt. Weitere Anlagen stehen noch in China und Brasilien. Tom Bearden sagt, dass alle größeren Länder HAARP-Anlagen besitzen. Stattdessen ist HAARP ein Netz von Antennenanlagen, das zum Ziel hat, die Erde und alles Leben auf ihr zu zerstören. Die Reptiloiden haben damit ein Terraforming der Erde im Sinn. In Verbindung mit den Chemtrails können sie beeinflussen, welchen Ozongehalt die Erdatmosphäre hat und was an lebendigem biologisch wirksamem Licht von der Sonne durchkommt. Zusätzlich haben sie damit eine zerstörerische Wirkung auf das Leben auf der Erde - auf Menschen wie auf Pflanzen. HAARP arbeitet multidimensional, und obwohl die Antennen hier auf der 3D-Erdebene stehen, befindet sich die Steuerung des Systems nicht auf dieser Ebene, sondern auf einer anderen Dimensionsebene.



John Kettler berichtet weiter, dass es MögliChkeiten gibt, etwas gegen die Chemtrails zu unternehmen. Die Chem- oder Cloudbuster seien zum Beispiel eine gute und wirksame Methode, Chemtrails aufzulösen. Dass dies so ist, beweist ein Fall, bei dem ein junger Mann in Augsburg, der bei sich einen solchen Cloudbuster aufgestellt hat, verhaftet wurde. Der BND, der Bundesgrenzschutz, die Kripo und das FBI standen zwei Tage nach Aufbau des Busters in seinem Garten und verhafteten ihn mit der Begründung, er habe einen Terroranschlag gegen den Flugverkehr begangen, weil Cloudbuster die Steuerungssysteme von Flugzeugen stören.



Doch John Kettler hat auch eine gute Nachricht, denn die Außerirdischen haben das Steuerungssystem, mit dem man HAARP ein- und ausschalten kann, offenbar gefunden. Und nicht nur das. Sie haben auch die Fabriken identifiziert, in denen das Gemisch hergestellt wird, das als Chemtrails versprüht wird. Unter anderem handelt es sich um die US-Firma "Evergreen", deren Chef ein ehemaliger CIA-Mitarbeiter ist, der auch namentlich bekannt ist. "Evergreen" ist ein ganzes Netz von Firmen, unter denen eine Firma in Kalifornien existiert, die Spraylösungen anbietet! Eine andere baut und vertreibt die "Smart Meter"-Geräte - die intelligenten Stromzähler, die unsere Schwingungsfrequenz herabsetzen sollen. Und wiederum eine andere Tochterfirma stellt Container für die Verschiffung des Chemtrail-Gifts zur Verfügung.



Die Container dieser Firma wurden sogar auf Gleisen in Bremen gesichtet! Es handelt sich um grün angestrichene Container mit der weißen Aufschrift "Evergreen" - eine CIA-Firma, die biologische Kampfstoffe herstellt, und deren Chemtrailgift auch zu uns nach Deutschland transportiert wird. Mein Informant vermutet, dass die Chemtrailgifte zentral in der US-Basis in Ramstein gelagert werden, von wo aus sie dann zu den Flugbetrieben weitergeleitet werden. Aber das ist nur eine Vermutung. Eine weitere Firma, die bei dem Chemtrails-HAARP-Programm eine führende Rolle spielt, ist das Unternehmen „Raytheon", das nicht nur im Besitz des Welsbach-Patents ist und Chemtrail-Flüge fliegt, sondern auch HAARP offiziell nutzt.



John Kettler hat von seinen Außerirdischen übermittelt bekommen, dass wir keine Möglichkeit haben, die HAARP-Anlagen auszuschalten, da der Schalter auf einer anderen Dimensionsebene liegt. Und auch wenn wir die Anlagen auf der 3D-Ebene abbauen würden, würde der stehende Magnet-Raumzeit-Wirbel weiter bestehen und könnte auch wieder angeschaltet werden, wenn wir einen Weg finden würden, die Anlagen auszuschalten.



Die uns unterstützenden Außerirdischen gehen behutsam vor, wenn sie sich gegen die Aktionen der NWO wenden und Waffen und Systeme ausschalten, was sie nun in großem Umfang tun. Doch sie können nur immer aktuell eingreifen, wenn es zu einer bestimmten Aktion der Elite gekommen ist und diese abwenden. Was sie nicht können, ist in großem Stil alle NWO-Systeme auf einmal auszuschalten, denn dann würde es zu großen Verlusten, auch an Menschenleben kommen, da das System stark mit dem irdischen System und der Infrastruktur verwoben ist. Sie können aber inzwischen zielgenau Objekte aus unserer Erdebene heraus in eine andere Dimension beamen, und es ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit, bis sie es schaffen, HAARP auszuschalten. Es steht jedenfalls - neben dem Verhindern des 3. Weltkrieges - ganz oben auf ihrer Prioritätenliste.



Warum sie einschreiten? Weil sie selbst überleben wollen, denn all das, was hier versucht wird - vor allem der Versuch, Atomwaffen zum Einsatz zu bringen - stört die natürliche Raumzeit in anderen Welten. Zusätzlich ist das Vorgehen der Reptiloiden, einen Planeten zu übernehmen, nicht erlaubt und geht gegen alles, wofür sämtliche Rassen in unserer Galaxis und im intergalaktischen Raum stehen. Sie tun es jetzt, weil das Zeitfenster für unsere Weiterentwicklung durch den derzeitigen Sonnenfleckenzyklus und damit der hohen Sonnenaktivität sowie durch die Einwirkung kosmischer Energie (Photonenring u.a) im Moment sehr weit offen steht. Hoffen wir, dass sie HAARP bald abschalten können und es bald kein einziges Chemtrail-Flugzeug mehr gibt.


Mir persönlich ist aufgefallen, dass der Himmel nicht mehr so oft von Chemtrail- und HAARP-Wolken durchzogen ist. Im Mai konnte man sogar erstmals wieder Bilderbuch-Wolken wie zu früheren Zeiten erleben, und das tagelang! Das könnte daran liegen, dass die uns gut gesinnten Extraterrestrischen daran arbeiten, dass Chemtrails bald der Vergangenheit angehören!"



aus LlCHTSPRACHE Nr. 82 Juni - Juli - August 1012

http://www.lichtsprache-online.com

Weitere Informationen: http://www.welt-im-frleden.com

#2 RE: Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von Thorre 09.12.2012 22:27

avatar

"...Die Reptiloiden haben damit ein Terraforming der Erde im Sinn..."

Exakt!

#3 RE: Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von Wolf73 09.12.2012 23:02

avatar

Hallo Thorre

Ja exakt auf den Punkt !!

#4 RE: Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von TschernoBill 10.12.2012 16:23

avatar

Moin,


warum sollten die Reptos die Erde terraformen wollen? Warum gehen die nicht gleich dort hin, wo´s kuschelig warm ist? Die Venus wäre so ein lauschiges Plätzchen. Oder Merkur - dort gibt´s sogar Eis, falls es unter den Schuppen anfängt zu schmoren... Oder sind diese Plannis zu nahe an der Sonni und die Schwingung ist zu hoch, und somit unerträglich, dass deren Synapsis durchbrennen?
In Atommüll-Lagern liegen übrigens ne Menge Sachen, die als Echsen-Taschenwärmer taugen würden. Könnte nen dickes Geschäft werden.



Stichwort "Verschwindende Waffen(systeme):

Es ist aber schon bekannt, dass für solche Leckerleis ein gewaltiger Schwarzmarkt besteht und somit plötzlich was nicht mehr auffindbar ist, was dann auf dunklen Kanälen den Besitzer wechselt?

Es ist auch bekannt, dass die BRD in Sachen Waffenexporte nicht soooo grenzenlos freizügig ist, wie andere waffenexportierende Länder; demzufolge auch hier ganz schnell was verschwinden kann, wenn es auf dunklen Kanälen....

Es auch bekannt, dass gerade bei uns schon einige hohe Persönlichkeiten so ihre Problemchen mit Waffenschiebereien hatten... Namen kann sich jeder selbst ergoogeln, sofern das Aluminium in der Luft die Hirnzellen schon gelochfraßt hat...


Zitat

... Sie haben auch die Fabriken identifiziert, in denen das Gemisch hergestellt wird, das als Chemtrails versprüht wird. Unter anderem handelt es sich um die US-Firma "Evergreen", deren Chef ein ehemaliger CIA-Mitarbeiter ist, der auch namentlich bekannt ist. "Evergreen" ist ein ganzes Netz von Firmen, unter denen eine Firma in Kalifornien existiert, die Spraylösungen anbietet! Eine andere baut und vertreibt die "Smart Meter"-Geräte - die intelligenten Stromzähler, die unsere Schwingungsfrequenz herabsetzen sollen. Und wiederum eine andere Tochterfirma stellt Container für die Verschiffung des Chemtrail-Gifts zur Verfügung.

Die Container dieser Firma wurden sogar auf Gleisen in Bremen gesichtet! Es handelt sich um grün angestrichene Container mit der weißen Aufschrift "Evergreen" - eine CIA-Firma, die biologische Kampfstoffe herstellt, und deren Chemtrailgift auch zu uns nach Deutschland transportiert wird. Mein Informant vermutet, dass die Chemtrailgifte zentral in der US-Basis in Ramstein gelagert werden, von wo aus sie dann zu den Flugbetrieben weitergeleitet werden. Aber das ist nur eine Vermutung...



EVERGREEN- schon wieder so ne böse Firma! Und jetzt stehen deren Container SOGAR schon auf GLEISEN in BREMEN!!! Davon mal ab, dass diese nicht auf den Gleisen stehen, sondern der Waggon, auf dem sie liegen - alles andere wäre ein gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr, der mit empfindlichen Strafen geahndet werden kann - habe ich diese Container schon in ganz Deutschland gesehen - und das nicht erst seit gestern. Und ich gestehe: ich habe so etwas sogar schon be- und entladen!

Ich erkenne da eine frappierende Analogie zu Wasserstoffmonoxid...
Und damit jeder weiß, wann er die Beine in die Hand nehmen sollte, wenn mal wieder so ein CIA-Castor-Behälter auf den Schienen... :
http://www.evergreen-marine.com/tei1/images/5SH-3.jpg

#5 RE: Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von Herrmann 10.12.2012 21:16

avatar

Hallo Bill,
wahrscheinlich stand der, der dies verfaßt hat, ein wenig zu lange unter dem Einfluß von erwähntem Wasserstoffmonoxyd - allerdings, wie zu befürchten ist, nicht lange genug.

Wo wir gerade bei der Wasserstoffmonoxydverschwörung sind: Die scheint offensicht gerade aufzufliegen, weil eine EU-Kommision zu dem Schluß gekommen ist, daß Wasserstoffmonoxyd nicht *gesund* sei - Das Gegenteil dessen, was die Eliten bislang beinahe gebetsmühlenartig über die Massenmedien verbreitet haben. Offensichtlich scheinen einige EU-Kommissare gerade aufzuwachen... Meine Quelle kann ich hier natürlich nicht offenlegen, weil dies für den Betroffenen höchstwahrscheinlich lebensgefährliche Konsequenzen hätte...

LG

GWH

#6 RE: Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von TschernoBill 11.12.2012 15:32

avatar

Moin Herrmann,


ich glaub, ich bin da grad ner nagelneuen Weltverschwörung auf der Spur. Ähh, natürlich nicht ich, sondern mein Nachbar, der sechsmal in der Schule sitzengeblieben ist. Also Empörer bitte an diesen wenden.
Und zwar ist die saudiarabische Flage in exakt den gleichen Farben gehalten wie die Evergreen-Container, nur diesen komischen Stern hat man dort gegen ein Schwert getauscht. Aber jetzt kommt´s: das Gekrakel darauf heißt ins Deutsche übersetzt: Scharia GmbH - eine Tochtergesellschaft von Evergreen*duckunwech*

P.S. selbst wenn bei Evergreen nen Ex-CIAler das Sagen haben will, das hat doch nichts Verschwörerisches, denn: wer, als ein hauptberuflicher Profischnüffler ist besser dazu geeignet, ein international agierendes Transportunternehmen zu leiten? So lassen sich u.a. Waffen doch perfekt unter der Hand "verschwinden"...

#7 RE: Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von Amicelli 12.12.2012 00:03

avatar

Sorry Bill, ich kann dem schwarzen Humor leider nichts abgewinnen. Vor allem wenn er mit Menschenquälerei um des Glaubens willen geht denn das war der größte Irrtum auf den die Menschheit je reingefallen ist.

na ich hab auch nicht viel neues außer dass sich jemand am anderen Forum beschwert hat ich würde hier die brisanten Nachrichten eines Mitglieds bezüglich Krieg posten - so unter der Blume. Im Moment is es auch verdächtig ruhig - mir eigentlich zu ruhig. Ich denk da kommt was....
Vorab dieses aus den normalen Nachrichten: http://nachrichten.t-online.de/us-drohne..._61296156/index

Zitat
Sie sieht aus wie ein NASA-Spaceshuttle im Kleinformat - die unbemannte US-Drohne Typ X-37 B. Doch um den Zweck der Maschine machen Militär und Hersteller ein großes Geheimnis. Ist sie der Vorläufer eines Waffensystems im Orbit?...



Nun ja, es erinnert mich irgendwie an die Spielzeugkanone meines Sohnes aus der Kirmessbude die mit Papierkullerchen versucht Monster abzuschießen.

LG Mia

#8 RE: Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von TschernoBill 12.12.2012 12:04

avatar

Moin Mia,


dann sollten wir mal in der Zeit zurückreisen und die ganzen Heilsbringer von damals allesamt festsetzen. Aber dann wär´s ja langweilig auf der Erde...

Zu der Drohne fällt mir ad hoc nur eines ein: Die Amis haben es nach lächerlichen 70 Jahren wohl nunmehr geschafft, Eugen Sängers Prinzip eines Stratosphären-Waffensystems für sich selbst umzusetzen. Glückwunsch für so viel gigantische Hirnleistung. Oder soll ich lieber dem Archivisten gratulieren, der in irgendeinem outgesourcten NASA-Archiv - also irgendne baufällige Scheune in Kentucky - ne von Mäusen, Schimmelpilz und Stockflecken zerfressene Mappe mit dem Reichsadler drauf gefunden und nen Blick reingeworfen hat? Aber was will man anderes erwarten von so ner Truppe, die nichtmal Hitzeschutzkacheln vernünftig an nem Space Shuttle festkleben kann....

#9 RE: Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von TschernoBill 04.11.2014 08:32

avatar

Moin, moin,


nun muss ich mich tatsächlich mal als Leichenfeldderer betätigen. Es ist mir bislang nie aufgefallen, aber Reiner muss wohl auch ein ganz großer Kopf einer weltumgreifenden Verschwörung sein! Wie ich darauf komme? Nun, das Logo des Allstern Verlags ist doch ein siebenzackiger Stern. Und was meint ihr, was vor einer Stunde an mir vorbeigerumpelt ist? Ein Lkw mit einem Überseecontainer hintendrauf. Der Container trug doch tatsächlich einen SIEBENZACKIGEN STERN auf der Seitenwand, davor das Logo einer Firma namens Maersk.
Reiner, gib es zu: du bist Multimillionär und Besitzer einer großen Reederei - hab ich dich endlich ertappt.*duckunwech* Ach so, solche Container stehen für gewöhnlich auch gerne mal auf Schienensträngen vor unser aller Haustüren herum oder verstopfen auf Lkw verladen unsere Straßen. Und sicher finden sich dort drin auch manchmal Chemtrailchemikalien drin, obwohl ich auch diese Container für gewöhnlich mit Fahrzeugteilen be- und entladen habe.*duckunjetztaberganzschnellweg*

#10 RE: Das derzeitige Eingreifen der Außerirdischen und von Reiner 05.11.2014 10:53

avatar

Lieber Bill....jetzt hast aber meine Tarnung auffliegen lassen.....


aldebaranische Grüsse
Reiner

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen